Steigen Sie ein, mit uns sind Sie sauber, sicher und virenfrei unterwegs

„Viele Neuinfenktionen mit Covid-19“, „Urlaubs­rückkehrer bitte zum Corona-Test“. Seit Anfang März dieses Jahres bestimmt die Corona-Pandemie unseren Alltag und die Schlagzeilen in den Medien. Drastische Einschränkungen während des Lockdowns auf das tägliche Leben und Arbeiten gingen einher mit deutlich weniger Fahrgästen in den Bussen der MVG. Trotz eines Fahrgast­rückgangs um bis zu 80 % hat die MVG ihr Leistungs­angebot um maximal 40 % reduziert. Inzwischen bieten wir wieder 100 % unseres Fahrplan­angebotes an und setzten im Schulverkehr zusätzliche Busse ein.

Wir laden Sie, unsere geschätzten Fahrgäste, zurück in unsere Linienbusse ein. Bleiben Sie mobil im Märkischen Kreis, vertrauen Sie der MVG und informieren Sie sich gerne auf dieser Seite, warum Sie in unseren Bussen astrein, tipptopp und picobello unterwegs sind.

Unsere Fahrzeugreinigung ist „tipptopp“

Reinigung des Validators
  • jeder Linienbus wird mehrmals im Monat komplett gereinigt
  • Standardreinigung täglich (vormittags und nachts):
    Ausfegen, Reinigung der Haltestangen und Haltegriffe etc.
  • Grundreinigung:
    Standardreinigung plus komplette Fahrzeug­innen­reinigung (Scheiben, Decken, Verkleidungen, Sitze, Fußboden etc.)
  • Alle Reinigungsarbeiten werden nochmal von dem verantwortlichen Mitarbeiter überprüft

Unsere Fahrzeuglüftung ist „astrein“

Bus in der Waschanlage
  • über die Klimaanlage in den Linienbussen erfolgt regelmäßig ein kompletter Luftaustausch
  • die Busse der MVG werden so oft wie möglich durch Öffnen aller Türen gelüftet
  • die Seitenscheiben der Fahrzeuge, werden (wenn vorhanden) ebenfalls zum Lüften geöffnet

Unsere Tickets „topp aktuell“ wieder beim Fahrer

Schutzscheibe
  • alle MVG-Busse sind mit Schutzscheiben ausgerüstet, vom Hersteller geprüft und von TÜV/Dekra abgenommen
  • die Scheiben schützen Fahrgäste und Fahrpersonal gegen Viren

Bitte tragen Sie eine Maske

MVG Mund-Nase-Schutz
  • das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes während der Busfahrt und an den Haltestellen ist verpflichtend und kann bei Nichteinhalten zu einem Bußgeld von 150 € führen.
  • Ausgenommen sind hier Kinder bis zum Schuleintrittsalter und Personen, die aus medizinischen Gründen keinen Mund-Nasen-Schutz tragen können
  • unsere Fahrer*innen sind nicht verpflichtet diese zu tragen
  • in Notfällen kann Ihnen das Fahrpersonal Einweg-Masken zur Verfügung stellen

Wir freuen uns sehr, dass Sie liebe Fahrgäste sich fast ausnahmslos an die Mund-Nasen-Schutz-Tragepflicht halten.

Unsere Zukunftsthemen im Bereich Hygiene

Reinigung des Bodens im Bus

Die aktuell bereits verbesserten Reinigungs­intervalle haben mit dazu beigetragen, dass die Linien­busse der MVG kein Gefahren­potential für die Verbreitung des Corona-Virus darstellen.

Sollten jedoch die Fallzahlen der mit dem Corona-Virus infizierten und erkrankten Menschen in den nächsten Monaten ansteigen, wird die MVG die Reinigungs­intervalle ihrer Linienbusse ggfs. weiter erhöhen, um das Ansteckungs­risiko weiterhin so gering wie möglich zu halten.

Diverse Unternehmen bieten mobile Geräte zur Dekonta­mination und zur Desinfektion an. Deren Einsatz hat sich in Kranken­häusern und in Alten- und Pflege­einrichtungen bewährt und ist auch für die Hygiene­prävention in den Linien­bussen der MVG geeignet.

Die mobilen Geräte arbeiten selbstständig, werden „Plug & Play“ in Betrieb genommen und können beispielsweise über Nacht in den Bussen eingesetzt werden.

Dekontamination und die Desinfektion werden je nach Hersteller über verschiedenen technische Verfahren angewendet (z.B. als Raum­luft­reiniger, Vertikal­heizer, Ozon­generator oder Kalt­vernebelung).

Die MVG vergleicht momentan die Angebote dieser Hersteller, informiert sich bei Kollegen-Verkehrs­betrieben nach deren Erfahrungen und erarbeitet anschließend eine Empfehlung zu den Einsatz­möglichkeiten bei der MVG.

MVG-Ereignisse seit Corona

  • Vormittags weitere Standard­reinigung und zum Teil sogar Grund­reinigung (vorwiegend Gelenk­busse)

  • Fahrgäste können wieder an der ersten Tür im Bus einsteigen
  • Ticket­verkauf in den Bussen läuft wieder an

  • Umrüstung aller Anruf-Linien-Taxis (AST) mit Plexi­glas­folie zur Trennung von Fahrgast­raum und Fahrer­bereich
  • Reduzierung der Fahrgast­sitz­plätze von 8 auf 4
  • Reinigung der Türgriffe, Anschnall­gurte etc. mit Des­infektions­mitteln
  • Erwerb der AST-Tickets möglichst im Vorverkauf
  • Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung für Fahrgäste während der gesamten Aufenthalts­zeit im/am Fahrzeug bzw. an den Haltestellen

  • in allen Betriebs­stellen, der Verwaltung sowie in den Kunden­Centern werden Hand­des­infektions­spender aufgehängt
  • Verteilung von Mund-Nase-Bedeckungen an alle

  • interne Erinnerung auch an Verhaltens­regelen (Nies- und Husten-Etikette und häufiges richtiges Hände­waschen)

  • Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung bei Nutzung des ÖPNV

  • „Sehr geehrte Fahrgäste, Abstand schützt – nicht nur Sie sondern auch Ihre Mitmenschen.“

  • Vorbereitung und Ausgabe zahlreicher PC und Laptops für die Mitarbeiter*innen aller Verwaltungs-, Service- und Betriebs­bereiche

  • für Fahrdienst-, Verwaltungs- und Werkstatt­mitarbeiter*innen

  • in der MVG-Verwaltung ab sofort kein Publikums­verkehr mehr

  • Montage von Spuck- und Viren­schutz­scheiben

  • Sperrung der vorderen Tür
  • Absperrung des Fahrer­bereiches inkl. der ersten Sitz­reihe hinter dem Fahrer­arbeits­platz

  • Erhöhung der Reinigungs­intervalle
  • kein Fegen des Wagen­innen­raums mehr, sondern Wischen

  • Aushang in den Kunden­Centern Iserlohn und Lüdenscheid

  • enge Abstimmung mit Krisenstab des Märkischen Kreises
  • Bekanntgabe des MVG-Pandemieplans
  • Start interner Kommunikation: Hygiene­empfehlung und Abstand­halten

Wie sie sehen, tun wir etwas für Sie, damit sie gesund, sicher und vor allem picobello, astrein und tipptopp mit uns unterwegs sein können :-)

AHA-Regeln